Unterstützung für Asylsuchende

Unser Ortsverband ist am Freitag, den 20.11.2015 im Dülmener Ortsteil Buldern im Einsatz gewesen, um die Stadt Dülmen bei der Errichtung einer Flüchtlingsunterkunft zu unterstützen.

Insgesamt 12 Helfer machten sich am frühen Morgen auf dem Weg nach Buldern, um aus der dortigen Sporthalle eine Notunterkunft entstehen zu lassen. So galt es unter anderem 100 Schlafplätze (Doppelstock-Betten) herzurichten. Die neuen Betten waren allesamt noch verpackt und mussten erst einmal mit Hilfe von einfachen Handwerkzeugen zusammengeschraubt werden. Außerdem wurde die Sporthalle mit Bauzäunen bestückt, um kleinere Wohnbereiche abzutrennen. Diese wurden dann noch mit einer blickdichten Plane versehen, um den zukünftigen Bewohnern ein Mindestmaß an "Privatsphäre" zukommen zu lassen.

Insgesamt leistete der THW-Ortsverband Dülmen in diesem Jahr bereits mehr als 300 ehrenamtliche Einsatzstunden im Bezug auf die Flüchtlingssituation. Und das machen wir gerne!!!
Ein herzlicher Dank gilt hier vor allem den Arbeitgebern und Familien der Helfer, die mit viel Verständnis den Einsatz erst immer wieder ermöglichen!

 
Fotos: Kristian Scheda (THW Dülmen)
Vielen Dank für die Bereitstellung des Fotomaterials!