Bombenfund in Coesfeld: THW Dülmen unterstützt

In der letzten Januarwoche wurde in Coesfeld auf einer Baustelle das Leitwerk einer Bombe gefunden. Nähere Erforschungen haben ergeben, das sich unweit des Fundorts des Leitwerks tatsächlich eine Fliegerbombe befindet.

Besonders brisant war die Tatsache, das sich in unmittelbarer Nähe der Baustelle in der Innenstadt das Coesfelder Krankenhaus, ein Altenwohnheim und mehrere Privat- und Geschäftshäuser befanden. Aufgrund einer nicht auszuschließenden Gefährdung und der Tatsache das die vermutete Bombe auch zeitnah entschärft müsste, nahm der Kriesenstab des Kreises Coesfeld seine Arbeit auf.

Im weiteren Verlauf bestätigte sich der Verdacht, das man es mit einer 500kg Fliegerbombe zu tun zu habe. Die Entschärfung wurde für den 02. Februar in den Mittagsstunden angesetzt. Vorher gab es aber noch einiges zu tun, denn schließlich mussten Teile des Krankenhauses, des Wohnheims und der umliegenden Gebäude geräumt und die Personen evakuiert werden... Aus diesem Grunde wurde auch in einer Coesfelder Sporthalle ein "Behelfskrankenhaus" errichtet.

Das THW Dülmen unterstützte die Kameraden des THW Coesfeld schon im Vorfeld bei den anfallenden Arbeiten. So wurden Transportaufgaben für die Errichtung des Notkrankenhauses durchgeführt. Es galt mehrere Betten und medizinisches Gerät und Verbrauchsmaterial teilweise aus dem DRK-Logistikzentrum NRW in Nottuln, aber auch aus den umliegenden Krankenhäusern zu der besagten Sporthalle zu transportieren und diese abzuladen und einzuräumen.

An  dem Entschärfungstag selbst war das THW Dülmen mit 10 Helfern in Coesfeld und übernahm mit Fahrzeugen Warndurchsagen für die Bevölkerung und leistete allgemeine sonstige Unterstützung. Bereits 30 Minuten nach dem angesetzten Termin, hatte der Mitarbeiter des Kampfmittelräumdiestes die Bombe entschärft und es bestand keine Gefahr mehr für die Bevölkerung.

Somit musste das Notkrankenhaus wieder abgebaut und die Sporthalle somit wieder frei gemacht werden.

Weitere zugehörige Informationen finden Sie unten im Anhang!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2014-01-24_bombe_stab.pdf)2014-01-24_bombe_stab.pdf[Presseinformation des Kreises Coesfeld]7 KB
Diese Datei herunterladen (2014-01-31_bombe_hinweis.pdf)2014-01-31_bombe_hinweis.pdf[Presseinformation des Kreises Coesfeld]13 KB
Diese Datei herunterladen (2014-02-02_bombe_entschaerft.pdf)2014-02-02_bombe_entschaerft.pdf[Presseinformation des Kreises Coesfeld]23 KB
Diese Datei herunterladen (2014-02-13_Dank_Fliegerbombe_2014 .pdf)2014-02-13_Dank_Fliegerbombe_2014 .pdf[Dankschreiben vom 'Leiter der Feuerwehr' Coesfeld]370 KB