...durch Privatpersonen / Firmen

Das THW anzufordern, ist denkbar einfach: Rufen Sie uns an und besprechen Sie mit uns die Einsatzmöglichkeiten. Bei akuter Gefahr für Menschenleben oder Sachwerte, wählen Sie bitte direkt den Notruf 112...


Wenn Sie das Technische Hilfswerk anfordern, eröffnen Sie somit den Zugang zum „technischen Baukasten“ des THW, der für eine Reihe von Aufgaben die passenden Spezialeinheiten mit fachkundigen Einsatzkräften bereithält. Bei Bedarf sogar aus dem gesamten, bundesweiten Einsatzpotenzial. Sie bekommen aber ganau so viel THW, wie Sie brauchen bzw. wie für die übertragene Aufgabe notwendig ist.

Im Einsatzfall ist ein rasches Ausrücken der einzelnen Einheiten vorgesehen. Die Nachführung von weiterem Personal erfolgt bedarfsgerecht aus dem eigenen Personal. Die THW-Führungskraft trifft hierbei eine persönliche Auswahl nach fachlichen Kriterien. Das THW kommt aber im Regelfall nicht so schnell zum Einsatzort wie etwa die Feuerwehr. Wegen seiner geringeren Einsatzhäufigkeit muss es aber auch nicht so schnell wieder für den nächsten Notfall bereitstehen wie beispielsweise die Feuerwehr. Genau deswegen hat das THW im Einsatz einen langen Atem. Das THW ist bundesweit einheitlich organisiert und ein verlässlicher Partner. Wir stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner und Unterstützung oder Ergänzung zur Verfügung.

 

WICHTIG für Anfragen zu geplanten Hilfeleistungen !!

Bei privaten Anforderern muss vor dem Tätigwerden des THW eine Kostenübernahmeerklärung schriftlich abgegeben werden. Da das THW auch nicht mit wirtschaftlichen Unternehmen in Konkurrenz treten will, muss außerdem eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der IHK vorliegen aus der hervor geht, das der Wirtschaft durch den Einsatz des THW kein Schaden entsteht.